Brandstatt, Eslarn (Riesling)

Brandstatt, Eslarn (Riesling)

Brandstatt ist mein Rekultivierungsprojekt im Spitzer Graben, dem kühlsten Gebiet der Wachau, auf ca. 450 m Seehöhe. Der ursprünglich verwahrloste Glimmerschiefer-Weingarten wurde nach Instandsetzung der Mauern nach und nach wieder mit Riesling bestockt. Mein Anspruch ist, auf diesem urtümlichen Terrassen-Weingarten einen kompromisslosen Wein zu keltern, bei dem weniger die Rebsorte zum Ausdruck kommen soll, als vielmehr das Terroir und eine alte Weinbereitungstradition. Dazu gehört eventuell eine Maischegärung ebenso, wie langer Ausbau im heimischen Akazienfass.
brandstatt_2014


2016: 
Alkohol 12,6% vol,  trocken bei 1,7g/l RZ,   6,6g/l Säure,   pH 3,22
2015:
 
Alkohol 12,5% vol,  trocken bei 2,4g/l RZ,   7,0g/l Säure,   pH 3,2
2014:
 
nicht gefüllt - Trauben gehen in 2014 Schöner Riesling
2013:
 Alkohol 12,5% vol,  trocken bei 2g/l RZ,   6,0g/l Säure,   pH 3,4